Drucken

Einkehrnachmittag im Nikolauskloster

Der diesjährige Einkehrnachmittag am Samstag, dem 29.10.2016, führte uns in das Nikolauskloster zu dem Missionsorden der Oblaten, genauer den „Oblaten der makellosen Jungfrau Maria“, kurz OMI (Oblati Mariae Immaculatae). Die Vorgespräche und den Kontakt hatte unser geistl. Beirat, Msgr. Josef Brans übernommen. Krankheitsbedingt, konnte er leider nicht anwesend sein.Mit 32 Teilnehmern war die Beteiligung erfreulich hoch und wir konnten auch den Vorsitzenden des Diözesanverbandes Köln, Herrn Alfons Böwwer begrüßen.

Gemeinsam mit Pater Thomas Wittemann näherten wir uns dem heiklen Thema, mit dem der Einkehrnachmittag überschrieben war, nämlich der Frage „Wollen Sie heilig werden?

Es ist schwierig, den Inhalt des Vortrags und des Dialogs zusammen zu fassen. Nachstehend einige Notizen dazu.

Schon Paulus nannte die ersten Christen in seinen Briefen „Heilige“. Durch die Taufe werden wir in die Glaubensgemeinschaft der Christen aufgenommen und von aller Schuld befreit. Von da an bleibt es unsere Herausforderung immer ein Stückchen mehr den Geist Gottes zu erkennen und zu spüren. Wir stehen im Dreieck aus Gott, uns selbst und den Mitmenschen. Den „Anderen“ zu lieben wie mich selbst, setzt voraus, dass ich mich selbst annehme mit meinen Ecken und Kanten, mich angenommen fühle in der Liebe Gottes, aber auch gewillt bin an mir zu arbeiten. Wer bin ich, was macht meine Persönlichkeit aus und nicht der ständige Vergleich mit dem Blick auf Andere.

Gott begegnet uns in den Mitmenschen und durch uns den Mitmenschen.
Gott nimmt uns ernst. Wir sollen achtsame und hörende Menschen sein um Gott zu verstehen; Barmherzigkeit üben wie der Vater als der verlorene Sohn zurückkehrt; und gegenseitig halten und Stützen. Dazu zeigte Pater Thomas zur Situation passende Bilder von Arbeiten des Künstlers Walter Habdank.

Ob jemand heilig werden will, diese Frage kann jeder nur für sich selbst beantworten. Es gibt keine Handlungsanleitung, kein Rezept.

Pater Thomas gab uns „Die sieben Werke der Barmherzigkeit Heute“ mit auf den Weg:
Einem Menschen sagen:
Du gehörst dazu,
Ich höre dir zu,
ich rede gut über dich
ich gehe ein Stück mit dir,
ich teile mit dir,
ich besuche dich
ich bete für dich.

Mit einer, nur für unsere Gruppe, sehr persönlich gestalteten heiligen Messe klang dieser besinnliche Nachmittag aus. Die Teilnehmer/-innen waren angetan von den Erfahrungen dieses Tages, werden das Nikolauskloster in guter Erinnerung behalten und sicher das eine oder andere Angebot dort nutzen.

Bilder ansehen