Category

Rückblick

Ausbildungsbörse 2020

Die junge Union Kaarst und der KKV-Kaarst haben am Samstag 29. Februar 2020 die 6. Ausbildungs- und Studienbörse veranstaltet. Die Veranstaltung fand wieder in der Galerie des Rathauses, Am Neumarkt statt. Schirmherr war in diesem Jahr der Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf, Herr Andreas Ehlert. Vorab fand, zu Ehren von Herrn Ehlert, ein kurzer Festakt im Besucherzimmer der Bürgermeisterin, Frau Dr. Ulrike Nienhaus, statt, bei dem sich Herr Ehlert in das goldene Buch der Stadt eintrug.
Die mit Ausstellern vollbesetzte Rathausgalerie war auch diesmal sehr gut besucht. Lesen Sie dazu auch die Vorberichte und die Berichterstattung über die Veranstaltung.

Kurzbericht und Bilder

Trauer um Dr. Hansjosef Weiers

leider müssen wir über den traurigen Umstand informieren, dass der geistliche Beirat des KKV Diözesanverbandes Köln, Dr. Hansjosef Weiers, nach einem tragischen Sturz, im Alter von 85 Jahren, verstorben ist.
Mit 29 Jahren wurde Dr. Weiers im Hohen Dom zu Köln zum Priester geweiht und Ende Juni 2013 feierte er sein 50 jähriges Priesterjubiläum.
Dr. Weiers war nach seiner Promotion viele Jahre als Religionslehrer an Gymnasien in Düsseldorf und am Quirinus in Neuss tätig. Als Seelsorger und geistl. Beirat betreute er die katholischen Akademiker (CV), Schützenbruderschaften und die katholische Sozialverbände, wie den KKV. Nach seiner Pensionierung übernahm er die Krankenhausseelsorge am “Etienne”.

Viele unserer Mitglieder haben Dr. Weiers gut gekannt. Zuletzt Anfang Juni, auf dem Bundesverbandstag in Kaarst, gab es ein Wiedersehen mit ihm. Er hat diesen Tag sehr genossen und war gerührt von der Aufmerksamkeit die seine geistlichen Mitbrüder, besonders Weihbischof Dr. Schwaderlapp, ihm entgegengebracht haben.

Wir werden uns immer gerne an ihn erinnern und beten für ihn.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seinen Anverwandten

Der Vorstand des KKV-Kaarst                Totenbrief des Erzbischofs Rainer Maria Woelki für das Erzbistum Köln

KKV-Kaarst hat jetzt einen König

Mit dem 37. Schuss war der Vogel erlegt und die Entscheidung gefallen. Unser stv. Vorsitzender Hans-Peter Weiland  hatte sich beim Vogelschießen der Scheibenschützen Neuss-Furth gegen 4 starke Mitbewerber durchgesetzt.

Mit Rückendeckung seiner Frau Maria stellte sich Herr Weiland hoch motiviert der Austragung und erzielte den entscheidenden Treffer.
So gratulieren wir herzlich dem Königspaar der Scheibenschützen Neuss-Furth

S.M. Hans-Peter II und seiner Königin Maria

und wünschen viel Freude und gute Kondition während der Regentschaft und schönes Wetter an den entscheidenden Tagen.

KKV Kaarst trauert um Msgr. Winfried Pilz

Unser langjähriger Geistlicher Beirat, Msgr. Winfried Pilz, ist am Samstag, dem 23. Februar im Alter von 78 Jahren in Görlitz verstorben.
10 Jahre lang (1990-2000) war er Pfarrer von St. Martinus und hat in dieser Zeit die Fortentwicklung des KKV-Kaarst entscheidend mitgeprägt. Msgr. Pilz konnte im wahrsten Sinne mitreißen und begeistern. Als Mann der Tat brachte er viele Ideen und Anregungen zur Umsetzung. So konnte der KKV-Kaarst durch Spenden mithelfen seine Idee von einem Vortragekreuz zu realisieren, bei dem Christus, der geteilte Mantel des hl. Martin und das Kaarster Autobahnkreuz symbolhaft miteinander verbunden sind. Immer mal wieder führte es ihn auch zurück nach Kaarst, wo er Kontakte pflegte und stets gern gesehen war.
Von 2000 bis 2010 war Msgr. Pilz Präsident des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“. Als der KKV-Kaarst im Juli 2008 die Kaiserstadt Aachen besuchte, war es daher selbstverständlich, dass wir die Gelegenheit nutzten für ein Wiedersehen und die gemeinsame Feier der hl. Messe. Bei einer Fahrt des KKV nach Görlitz haben wir ihn dort getroffen und gemeinsam einen Tag in seiner neuen Heimat verleben dürfen.

Wir werden Msgr. Winfried Pilz sehr vermissen.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seinen Anverwandten

Für den Vorstand des KKV-Kaarst

Dr. Ulrike Nienhaus

Die Beisetzung findet am 09.März im tschechischen Schönborn statt

Ausbildungsbörse 2019

5. Kaarster Ausbildungs- und Studienbörse

Offensichtlich war 2014 die Initiative des KKV-Kaarst mit der JU Kaarst eine Ausbildungsbörse auf lokaler Ebene in Kaarst zu starten, eine gute Idee. Denn am 02. Februar konnte Karl-Heinz Möllers, der die Veranstaltung hauptverantwortlich organisiert, die Besucher und Aussteller zur mittlerweile 5. Ausbildungs- und Studienbörse in der Kaarster Rathausgalerie begrüßen. Neben den großen Ausbildungsmessen in Neuss, Düsseldorf und Mönchengladbach haben wir uns hier in Kaarst mit unserer Ausbildungs- und Studienbörse inzwischen etabliert. Wir sind schon Stolz darauf, dass so viele Aussteller auch diesmal wieder dabei waren. Wie schon im Vorjahr konnten wir nicht alle Anfragen befriedigen.

Einen Schwerpunkt bildeten die Handwerksbetriebe, die einzeln oder an einem Gemeinschaftsstand vertreten waren. Praktische Anwendungen zeigte die Fa. Hügen GmbH im Pavillon draußen vor der Galerie. Insgesamt konnten wir eine breite Palette an Ausbildungsplätzen, Plätzen für ein freiwilliges soziales Jahr und Informationsmöglichkeiten zur Berufswahl, zur Weiterbildung sowie zum dualen Studium vorstellen.

Erstmals konnten Bewerbungsmappen an den Ständen der Bundesanstalt für Arbeit und der Sparkasse Neuss zur Prüfung vorgelegt werden. Die Vorträge fanden diesmal im Atrium des Rathauses statt und waren gut besucht.

Die Schirmherrschaft hatte der Minister für Finanzen des Landes NRW, Herr Lutz Lienenkämper MdL, übernommen. Herr Minister Lienenkämper hätte gerne die Veranstaltung eröffnet, konnte aber wegen der zeitgleich stattfindenen Klausurtagung der Landesregierung leider nicht persönlich anwesend sein und ließ seine herzlichen Grüße übermitteln. Sein Grußwort zur Veranstaltung ist im Flyer abgedruckt.

Erfreulicherweise konnten wir den Bundestagsabgeordneten Herrn Ansgar Heveling MdB (Schirmherr des letzten Jahres) herzlich willkommen heißen.

Wie in den Jahren zuvor, konnte Herr Möllers wieder die Kaarster Bürgermeisterin und Vorsitzende des KKV, Frau Dr. Ulrike Nienhaus herzlich begrüßen. Auch die beiden stv. Bürgermeisterinnen, Frau Ursula Baum und Frau Brigitta Thönißen, waren gekommen. Frau Baum ist in der Flüchtlingshilfe der Stadt sehr aktiv und sorgt regelmäßig dafür, dass die dort betreuten Jugendlichen von der Ausbildungsbörse erfahren und auf dem Rundgang begleitet werden. Diesmal konnte Sie die Begleitung persönlich übernehmen.

Dass der Bürgermeisterin diese Veranstaltung am Herzen liegt, konnten die Anwesenden aus ihren Grußworten spüren.

Wir danken auch den Redaktionen von NGZ, Kaarster Extra Tipp und Wat is los für die gute Vorberichterstattung.

Sehr gefreut hat uns auch die Unterstützung durch die Schulleitungen und die Berufsvorbereitungslehrer/innen.

Gedankt sei auch den vielen Geschäftsinhabern, die Plakate aufgehängt und Flyer ausgelegt haben.

Für den KKV hat diese Veranstaltung einen hohen Stellenwert. Sie wäre aber nicht möglich ohne die ehrenamtlichen Helfer des KKV und die gute Zusammenarbeit mit der JU, die Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Kaarst und weiteren Mitarbeitern der Stadt, die uns in jeder Weise freundlich und kompetent zur Seite standen.

Nicht zu vergessen die finanzielle Unterstützung durch die Sparkasse Neuss und den KKV-Diözesanverband Köln aber auch die Spende der Social Phoenix GmbH. Dies macht es uns möglich, den Ausstellern eine kostenfreie Beteiligung anzubieten.